Workshops

Yoga und Meditation

- Mit Yoga, Atmen und Meditation deinen inneren Wesenskern kennen, stärken und lieben lernen - 

 

In diesen Yogaworkshops verankern wir uns durch kraftvolle und gleichzeitig sanften Yogaübungen im eigenen Körper. In Verbindung mit unserem Atem glätten wir die Wellen unseres Geistes. Wir werden ruhig und lenken unsere Achtsamkeit auf unsere innere Mitte - unseren Wesenskern. 

 

Die Stunden werden mit diversen yogischen Philosophien untermauert. Dies können Aspekte aus der Bhagavad Gita, den Yoga Sutras von Patanjali, aus der Lehre Buddhas oder aber auch aus dem Ayurveda, der indischen Gesundheitslehre, sein. 

 

In den Workshops gibt es viel Zeit und Raum für individuelle Fragen und Hilfestellungen in den Asanas - auch gerne im voraus Themen und Vertiefungsfragen an mich senden. 

 

Die einzelnen Workshops sind unabhängig voneinander aufgebaut. Somit ist es möglich, auch einzelne Daten zu besuchen.

 

Daten 2022:

      So - 10. April 2022

      So - 12. Juni 2022

      So - 18. September 2022 (Warteliste)

      So - 27. November 2022

 

Zeitraum: 9:00 - 12:00 Uhr

Kosten: 60 CHF

Anmeldung: silvana.frideling@gmx.ch oder 079/711'93'46


So. 18. September 2022


An diesem Yoga-Morgen vertiefen wir den einen Verweilungszustand Gleichmut (upekkha). Gleichmut wird in diversen Lehren immer wieder ins Zentrum gestellt. Sei dies aus der Lehre Buddhas, in der Bhagavad Gita oder auch im Yoga Sutra. 

Aber was ist Gleichmut überhaupt? Der Weg von der Unruhe, von der Rastlosigkeit in den inneren Frieden? Wo spüre ich Gleichmut? Wie kann ich Gleichmut wahrnehmen? Und wie komme ich einer gleichmütigen Haltung in herausfordernden Situationen und einem emotionalen Gleichgewicht im Alltag näher? 

Diesen Fragen stellen wir uns in diesem Yogaworkshop, indem wir uns zu Beginn mit der körperlichen Yogapraxis in unserem Körper verankern. Mit ruhigem und doch kraftvollem Yoga erden wir uns und harmonisieren unsere inneren Vorgänge des Körpers. Wir öffnen den Körperraum, um den wirbelnden Gedanken ein Zuhause zu geben. Durch das Nach Hause kommen in unseren Körper geben wir den Gedanken die Möglichkeit lauter zu werden (Jaaa... - das laut werden ist in Ordnung!!) und schlussendlich gesehen zu werden. Durch das Wahrnehmen, Erkennen und Annehmen unserer Denkmuster beruhigen wir sie und nehmen uns am Schluss des Workshops die Zeit und den Raum ganz still und ruhig zu werden - uns im Gleichmut zu üben.  


Sonntag 12. Juni 2022

In diesem Workshop tauchen wir ein die vier erhabenen Verweilungszustände (apramanas), welche in Buddhas Lehre immer wieder rezitiert werden. 

Wohlwollen (metta), Mitgefühl (karuna), Mitfreude (mudita), Gleichmut (upekkha)

Diese Emotionen zu kultivieren gilt als meditative Übung, damit entgegengesetzte Emotionen wie Übelwollen/Hass, Schädigungsabsicht, Unlust und leidenschaftliche Zuneigung/Gier mit der Zeit vermindert, gar beseitigt werden. So dass letztlich eine reine emotionale Untangiertheit oder Gleichmut entsteht - in unserer Sprache ausgedrückt, dass sich Ruhe und Frieden in unserem Alltag breit machen. 

In diesem Workshop legen wir den Fokus, dass wir uns darin üben, mit liebe- und freudvoller Absicht Yoga zu üben und uns so darin lehren uns selber gegenüber freundlich und liebevoll zu begegnen. In der Stille der Yogapraxis, der Atemübungen und der Meditation beobachten wir unsere Gedankenwellen. Wir gehen in die Übung, unsere innere Ausrichtung und Ansicht uns selber gegenüber zu entdecken und darauf aufbauend Wohlwollen, Mitgefühl und Mitfreude in uns aufleben zu lassen. 

An diesem Morgen lade ich dich ganz herzlich ein, dir selber offen und neu zu begegnen, sodass du mit neuem Blick deinen Alltag betrachten kannst - womöglich eine herausfordernde Situation mit einem kleinen Stückchen mehr Wohlwollen und Mitgefühl begegnen kannst. 

 


Sonntag 10. April 2022

Thema des Workshops ist der allbekannte Yoga-Satz aus der Yoga Sutra von Patanjali:

yogas citta-vrtti-nirodhah

Was so viel heisst wie "Yoga ist das zur Ruhe kommen der Bewegungen des Geistes." Wir entdecken gemeinsam die 5 Quellen der Vrttis (der Wirbel) in uns. Dafür bewegen wir uns gemeinsam mit unterschiedlichen Körperübungen/Asanas in die körperliche und emotionale Entspannung - beruhigen die Wirbel des Alltags und öffnen uns den unterbewussten Mustern und Prägungen (klesas und samskaras) in uns. Durch solche Sequenzen der körperlichen, emotionalen und geistigen Entspannung wenden wir uns immer offener unserem inneren wahren Wesenskern zu. Wir geben uns die Möglichkeit uns aus vollem Herzen ehrlich wahrzunehmen und lieben zu lernen.